Hauptversammlung des kath. Kirchenchores am 20.02.2019

Jahreshauptversammlung des kath. Kirchenchores Fürth  2019
Der Vorsitzende des Kath. Kirchenchores, Jürgen Moll, begrüßte alle Anwesenden zur Jahreshauptversammlung und besonders gerne 2 Gäste, Frau Susanne Egger vom Pfarrgemeinderat und Pater George vom Pfarrverbund Fürth-Lindenfels.

Zu Beginn bat er um ein Gedenken an die Verstorbenen des Chores, besonders für ihre beliebte Sängerin Hermine Weis, die mit 60 Jahren schon allzu früh verstorben ist.

Der Chor hat zur Zeit 36 Mitglieder, 27 Frauen und 9 Männer.
In seinem Rückblick beleuchtete Moll die außerkirchlichen Aktivitäten des Chores:
Neben dem Singen zu den Gottesdiensten treffe man sich nicht nur zu den Chorproben, sondern auch bei den verschiedensten Anlässen, vom Neujahrsempfang bis zu der beliebten Weihnachtsfeier mit Bescherung und auch zu einem Ständchen von der Silber- bis zur diamantenen Hochzeit.
Ein schöner Abschluss nach den Chorproben sei ein Treff im Johanniskeller, wo man den Abend gemütlich ausklingen lassen könne.
Ein Highlight sei immer der Jahresausflug, der im letzten Jahr Würzburg zum Ziel hatte. Aloys Dörr arbeite dafür stets ein ansprechendes Programm aus.

Der Vorsitzende bedankte sich beim Chor und seiner Chorleiterin, Stefanie Englert, sowie beim Vizedirigenten Jens Hebenstreit für ihr Engagement.

Die Chorleiterin, Stefanie Englert, erinnerte in ihrem Rückblick an ein erfolgreiches Jahr 2018 in dem der Chor 11 Gottesdienste musikalisch umrahmt hat. Sie bedankte sich bei ihrem Vizedirigenten, Jens Hebenstreit, der zuverlässig die Chorleitung übernahm, wenn sie in Terminschwierigkeiten war und bei ihrem Chor für die aktive und bereitwillige Mitarbeit bei den Proben. Das Miteinander sei so gut, dass sie gerne auf dieser Basis auch weiterhin mit dem Chor zusammenarbeiten möchte.
Für die neue Organisation der Notenablage bedankte sie sich besonders bei Rita Moll und Elfriede Reichard.

Neben der musikalischen Gestaltung der Gottesdienste ist für 2019 eine Mitarbeit mit einem Teil des Chores bei dem Chorprojekt Carmina Burana von Carl Orff geplant, gemeinsam mit dem Rimbacher Singkreis und den Chören der Martin-Luther-Schule. Die Aufführung ist Ende September in der Kath. Kirche Fürth unter der Leitung der evangelischen Dekanatskantorin Han Kyoung Park-Oelert.

Gegen Ende der Versammlung ehrte Jürgen Moll langjährige, aktive Sängerinnen mit Blumen, Fürther Talern und einer Urkunde vom kirchenmusikalischen Institut in Mainz. Für 50 Jahre: Rita Moll
Für 40 Jahre: Agnes Schell und Katharina Renner.

In seinem Schlusswort bedankte sich Pater George für das Singen zum Lobe Gottes. Er freue sich immer, wenn ein Chor den Gottesdienst bereichere und der Glaube durch den Chorgesang vertieft werde.

Zum Anlass der 50 jährigen Verschwisterung von Thizy und Fürth öffnet der Chor beim Fürther Markt wieder den Johanniskeller mit Kaffee und Kuchen. Moll bat dafür um Kuchenspenden und lud alle zum Essen in den Johanniskeller ein.


Ehrung für 40 und 50 Jahre Singen im Chor
Agnes Schell, Pater George, Rita Moll, Jürgen Moll, Stefanie Englert, Susanne Egger
Ehrung für 40 und 50 Jahre Singen im Chor



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.